36. GV in Servion - Homepage der Schweizer Freunde Mechanischer Musik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotos und Berichte > 2015
36. Generalversammlung des SFMM in Servion VD vom 26.4.2015

...Pünktlich um 11.00 konnte der Präsident A. Ginesta die etwa 100 Anwesenden zur 36. GV begrüssen.


Sie fand in einem speziellen Umfeld statt. Einerseits in der welschen Schweiz im Pays de Vaud, andererseits im Café-Théâtre Barnabé, das sich in seinem 50. Jahr als Tagungsort anerbot. Les meilleurs félicitations et merci pour votre hospitalité, Monsieur Pasche.

Der geschäftliche Teil wurde wie immer vom Präsidenten André Ginesta zügig erledigt.
Sämtliche Wahlen - Dank und Glückwünsche an die Gewählten - und die Diskussion zur Erhöhung der Mitglieder- Beiträge konnte zur Zufriedenheit der Stimmberechtigten abgeschlossen werden.

Den Raum Bodensee als Ziel der diesjährigen Vereinsreise wurde vom bewährten Organisator Markus Bürgler angekündigt. Da das vorgesehene Datum 12. September mit dem Jubiläum des Musée Baud in L'Auberson zusammenfällt, gab das noch etwas zu reden. Nach Lösungen des Problems wird gesucht, aber schliesslich ist „Allen Leuten recht getan“ noch immer „eine Kunst, die niemand kann“.
Anmerkung der Redaktion: Der Ausflug wird verschoben auf den 10. Oktober 2015.

Unter dem Traktandum Mitteilungen durfte die Gründung eines neuen Clubs bekannt gegeben werden. Anfang April wurde der Schweizer Drehorgel-Club aus der Taufe gehoben. Bedingung zum Beitritt ist die Mitgliedschaft beim SFMM (statutarisch festgelegt). Der Club ist aber unabhängig von diesem. Er möchte die Anliegen der Drehorgel-Spieler vertreten und sich der speziellen Sorgen dieser Spezies der Mechanischen Musik annehmen.

Im letzten Programmteil wurde die Arbeit der sich verabschiedenden Redaktion Hansjörg und Irina Surber gewürdigt und das neue Redaktions–Team des SFMM-Journals vorgestellt. Die Chefredaktorin Ursula Bürgisser hat einiges über sich selber und ihre Kollegen erzählt. Ziel ist es, die Zeitschrift in gewohnter Qualität und mit möglichst geringem finanziellem Aufwand herauszugeben. Alle Mitglieder werden ermuntert, sich kreativ einzubringen. Unterstützung in jeder Beziehung ist gewährleistet.

Im Anschluss an die Versammlung wurde der zum Teil vorgezogene Apéro zu Ende genossen und dann das bestellte dreigängige Mittagessen serviert.

Highlight des Tages war die Apollo-Orgel mit 150 Registern. Monsieur Pasche hat sie höchstpersönlich demonstriert – André Ginesta bot uns die fliessende Übersetzung der Erläuterungen, so dass alle Informationen überall verständlich waren.

Datum und Ort der nächsten GV werden den Mitgliedern rechtzeitig bekannt gegeben.

Allschwil, 27. April 2015 Johanna Suter-Egli

.

Fotos von Johanna Suter-Egli
Copyright © SFMM
Fotos von Peter X. Bürgisser
Copyright © SFMM
opyright © by SFMM -  Alle Rechte vorbehalten - last update: 06.10.2017
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü